Subskription 2011
Letzte Einträge - Bordeaux Subskription 2011
Donnerstag, 17.04.2009 - Rasante Preis-Rallye
So rasant wie in diesem Jahr hat in Bordeaux noch keine Primeur-Kampagne begonnen, an die ich mich erinnern kann. Normalerweise warten viele so lange bis Robert Parker seinen Primeur-Report veröffentlicht. In diesem Jahr hat man den Eindruck alle wollen draussen sein, bevor der neue Wine Advocate Ende des Monats erscheint. Das ist ganz was Neues.

Am Ende der zweiten Woche sind bis auf Haut-Brion bereits alle Premiers vom linken Ufer mit ihren Preisen auf dem Markt und das mit Abschlägen von 40 und mehr Prozent. Das deutlichste Signal gab Mouton mit einer Halbierung des Preises von 2007. Und diese Taktik zeigt Wirkung. Heute meldeten die ersten Händler, dass sie beispielsweise mit Latour in der ersten Tranche ausverkauft seien. Die Strategie der Premiers könnte also aufgehen.

Bei den nachrangigen Weinen ist die Lage zur Zeit sehr noch sehr unübersichtlich. Einige laufen offenbar sehr gut wie Lafleur Pétrus oder Léoville Barton , obwohl sich die Preisabschläge mit zwei bzw. 22 Prozent in Grenzen hielten. Andere wie L`Angélus kommen trotz deutlich höherer Abschläge ( - 40 %) nicht vom Fleck. Der Super Second von Pichon Lalande dürfte dagegen mit seinem Preisabschlag von – 32 Prozent vom Markt sehr gut aufgenommen werden.

Der Rahmen, innerhalb dessen die Preise purzeln werden ist damit abgestekt: zwischen 20 und 40 Prozent werden sie gegenüber 2007 sinken. Damit wird die vom Handel geforderte und längst überfällig Korrektur des Preisgefüges Wirklichkeit. Die Premiers holen damit das nach, was sie im vergangenen Jahr fahrlässig versäumt haben. Damit ist aber auch eines klar: die während der Woche von manchen Erzeugern mutig vorgetragene Einschätzung der Jahrgang sei deutlich besser als 2006 und 2007 und fast so gut wie 2005 ist vom Tisch. Die jetzt aufgerufenen Preise, die ungefähr auf dem Niveau von 2004 liegen dürften, sprechen eine deutlich realistischere Sprache.
Zurück
© C&D Weinhandelsgesellschaft mbH