Subskription 2011
Letzte Einträge - Bordeaux Subskription 2011
Donnerstag, 07.07.2008 - Falsche Preispolitik
Guillaume Halley, Inhaber von Château La Dauphine in Fronsac, hat seine Kollegen auf gefordert, künftig ihre Preise mehr nach den Gegebenheiten des Marktes zu richten statt immer nur danach zu schauen, was der Nachbar macht. Halley gegenüber Planet Bordeaux: „Jedes Château hat seinen eigenen individuellen Markt und sollte diesen auch kennen.“



Halley kritisiert in diesem Zusammenhang vor allem jene Güter, die es versäumt hätten bei der Primeurkampagne für den Jahrgang 2007 ihre Preise soweit zu senken, dass die Weine für die Konsumenten interessant geworden wären. Nur einige wenige Châteaux hätten wirklich marktkonforme Preise gemacht. Wenn man das tut, so Halley, verliert man vielleicht im Augenblick etwas Geld aber man gewinnt Reputation und vertrauen bei den Käufern.“ Die Tatsache, dass jetzt viele Negociants und Händler den Jahrgang 2007 Weine unter den vorgegebenen Handelspreisen verkaufen müssen, um im Geschäft zu bleiben sei ein deutliches Signal dafür, dass bei der Preisfindung etwas schief gelaufen sein.

Halley, der Château La Dauphine im Jahr 2000 gekauft hat, kennt das Geschäft von beiden Seiten; denn er ist auch Wein-Einkäufer für seinen Champion Supermarkt in Bordeaux. Er selbst hatte die Preise für Château La Dauphin in den zurückliegenden beiden Jahren immer wieder leicht gesenkt und zwar von 7,60 Euro in 2003 auf 7.00 Euro in 2004 und nach einer Erhöhung auf 7.50 Euro in 2005m , wieder auf 7.40 Euro in 2006 und 7.10 Euro in 2007.
Zurück
© C&D Weinhandelsgesellschaft mbH