Subskription 2011
Letzte Einträge - Bordeaux Subskription 2011
Donnerstag, 24.06.2010 - Bordeaux nutzt die Gunst der Stunde
Das Preiskarussell in Bordeaux dreht sich für den Jahrgang 2009 immer schneller und schraubt sich allmählich in die erwarteten astronomischen Dimensionen hoch. Während Château Lafite bereits mit bis zu 1.200 Euro und Château Latour, das seine Zuteilungen an den Handel um 50 Prozent gekürzt hat, mit 1.000 Euro gehandelt wird, kam heute der Preis für den 2009er Château d´Yquem heraus, der als bester seit 1893 und damit als echter Jahrhundertjahrgang gilt. Er liegt bei 540 Euro (2005: 450 Euro). Château Haut-Brion hat seinen Preis mit 600 Euro mehr als verdoppelt gegenüber 2005 (240 Euro); dennoch wird er bei 800 bis 900 Euro zügig abverkauft. Klar erkennbar ist das unbedingte Bemühen mit dem Spitzenjahrgang 2009 ein neues Preisgefüge für die Top-Gewächse aus Bordeaux zu etablieren, das den Erzeugern künftig für schwächere Jahrgänge wieder kommoden Spielraum nach unten einräumt. Hier nutzt der Platz Bordeaux die Gunst der Stunde, d.h. des Jahrgangs, der geringeren Menge und der offenbar tatsächlich exorbitanten Nachfrage aus Asien aus.

Im Klartext heisst das: die Endverbraucherpreise für die Premiers sollen tendenziell in sehr guten Jahren jenseits von 1.000 Euro liegen. Dies gilt wohl künftig als Benchmark für einen echten Kultwein in einem herausragenden Jahrgang. Entsprechend haben die nachrangigen Gewächse reagiert und teilweise ihre Preise im Vergleich zu 2005 verdoppelt. Sie versuchen sich in einer Region und versuchen sich in einer Region zwischen 200 und 400 Euro EVP zu etablieren. Einigen dürfte dies gelingen. Andere tun sich damit im Augenblick noch sehr schwer. Hier trennt sich auf hohem Niveau einmal mehr die Spreu vom Weizen. Während beispielsweise Château Pichon Lalande (126 Euro, 2005: 83 Euro) gut aufgenommen wird, haben bei Château Figeac (160 Euro, 2005: 70,50 Euro) und Château Angélus (210 Euro, 2005: 155 Euro) die Preise am Platz Bordeaux sogar leicht nachgegeben. Auch Château Cos d´Estournel (210 Euro, 2005: 120 Euro) scheint seinen Preis problemlos durchsetzen zu können ebenso Château Leoville Las Cases mit 216 Euro (2005: 180 Euro).
Zurück
© C&D Weinhandelsgesellschaft mbH